Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Veröffentlichung

Kopfgeldjäger Episode 5.Verrat

jetzt erhältlich!

 

 


 

Der Kampf um Godwana

 

Das Spiel selbst zusammenbasteln!


Das Spielfeld (bzw. Schlachtfeld):


Unsere Empfehlung ist zwei A3 Blätter zu verwenden. Oder ein A2 Blatt. Wobei A3 leichter zu haben ist, dazu genügt ein Zeichenblock.
Diese zwei A3 Blätter fügt man an der langen Seite zusammen und dann zeichnet man ein Raster von 6x6 Felder darauf. Wobei diese rechtwinklig verlaufen können. Auf jedem Block blatt (wir gehen von A3 aus) sollten sich dann 3x6 Felder befinden. Diese Felder sollten rechteckig, also nicht quadratisch sein, so das man eine Spielkarte bequem darauf ablegen kann. So wie in der Grafik dargestellt. Dabei stellt die blaue Seite ein Blockblatt dar, und die Gelbe das andere. Die Gegner sitzen sich jeweils an den einfarbigen Kanten gegenüber:

 

 

 

 

Spielkarten:

Dazu kann man sich viel einfallen lassen. An einfachsten ist es ein gewöhnliches Kartenspiel zu nehmen, für Skat oder Poker, und auf jeder Karte ein Klebeetikett anzubringen, auf das du den Namen des Kämpfers, dessen Werte, Fraktion und Fähigkeiten schreibst. Das genügt, um damit zu spielen.
Wer mit einem Grafikprogramm versiert ist, kann die Karten natürlich auch am Computer entwerfen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Eine einfache Möglichkeit ist hierbei, im Internet den Karteneditor für »magic the gathering« zu verwenden.

Die Spielkarten, bzw. die Werte dazu kannst du unter »Spieldecks« finden.

 

 

Würfel:

Diese musst du einfach käuflich erwerben, oder du hast sie sie bereits bei einem anderen Spiel. Wir empfehlen dabei zwanzig seitige Würfel, damit lassen sich die Lebenspunkte besser darstellen. Es genügen aber auch normale sechsseitige Würfel.

 

Mehr ist nicht nötig, um das Spiel für dich daheim herzustellen, viel Freude damit!